NEUESTE ARTIKEL

Habt ihr zum Jahresbeginn euer Fitnessprogramm noch nicht angepasst? Kein Problem: Aber anstatt euch zum Work-out anzumelden, das sich nach kurzer Zeit ohnehin zum Tresensport mit pseudo-gesunden Mineralgetränken entwickelt, reicht euch für die Zukunft ein Fahrrad. Am einfachsten gelingt euch das, wenn ihr das Radeln in euren Alltag integriert. Und so oft, wie möglich das Fahrrad dem Auto vorzieht....
Le-Depart-Saint-Michell Paris
Le Depart Saint-Michel Auf zwei Rädern, einfach so. Sich treiben lassen. Die Stadt entdecken. Unbekannte Straßen, unzählige Cafés und Sehenswürdigkeiten. Ziellos dahintreiben, vielleicht nach links, oder doch nach rechts, aber immer von überraschenden Eindrücken und besonderen Momenten begleitet. Schmiedeeiserne Geländer an ausladenden Balkonen, klassizistische Fassaden und bunt lackierte Haustüren aus massivem Holz. Zeugen der architektonischen Entwicklung und Veränderung der letzten...
Camargue Schwemmland
Obwohl ich in meiner Jugend einige Jahre an der Cote d'Azure gelebt habe, kam ich in diesem Herbst das erste Mal in die Camargue. Überrascht von den zahlreichen Naturschutzgebieten und der landschaftlichen Schönheit des Bouches-du-Rhône, spürte ich unvermittelt den krassen Gegensatz zur Cote. Dort bevölkern selbst im Winter noch Touristen die normierten Bettenburgen. Während hier im Dörfchen Saint Marie de la Mer,...
Kettenreinigung
Ein wenig Pflege und Wartung erleichtern uns nicht nur das Radeln, sondern verlängern ohne viel Aufwand auch die Lebensdauer des Rades. Es gibt Fahrradfahrer, die hüten ihr Lieblingsstück als gäbe es kein Morgen und putzen und ölen nach jeder Ausfahrt. Der Lack und die Dichtungen der kugelgelagerten Teile sind im Laufe der Jahre zwar wesentlich widerstandsfähiger geworden. Aber raue...
Elsass
Auf deutscher Seite wechseln sich kurzweilige Streckenabschnitte ärgerlicherweise allzu oft mit langen monotonen Schotterstraßen ab. Deshalb ziehe ich die französische Seite vor. Die Nacht hatte ich bei Eggenheim- Leopoldshafen verbracht. Obgleich die Nächte nach wie vor kalt waren, zog ich ein kleines Stückchen Wiese zwischen Rhein und Radweg einem Hotel vor. Nachdem ich das Zelt aufgebaut hatte, stärkte ich mich mit einer...